1. Home
  2. FAQ: Scooter

FAQ: Scooter

Allgemeine Fragen

Nach dem Auspacken funktioniert mein Scooter nicht.
Seacraft werden aus Sicherheitsgründen mit abgezogenem Akkukabel versendet.

Daher müssen Sie den Scooter öffnen und den Akku anschließen.
Mein Scooter lässt sich nur sehr schwer öffnen.
Nach dem Trimmen/Anschließen des Akkus müssen Sie den Scooter nicht mehr öffnen, da er von außen aufgeladen wird. Hier jedoch einige Ratschläge zum einfacheren Öffnen:

– Stellen Sie sicher, dass die Deckelmutter entfernt wurde.

– Stellen Sie sich auf die Düse – sie hält einiges aus! Bewegen Sie die Hülle leicht vor und zurück, sowie nach links und rechts und ziehen Sie sie gleichzeitig nach oben.

– Tragen Sie vor dem Verschließen das dafür vorgesehene Seacraft-Silikonfett dünn auf die O-Ringe auf. Sie können auch den Innenrand der Hülle im Bereich der O-Ring-Kontaktfläche leicht fetten, um das Öffnen zu erleichtern.

– Der an der Hülle angebrachte Transportgriff vereinfacht das Öffnen des Scooters erheblich.
Im Laufe der Zeit wird das Silikonfett durch das Komprimieren der O-Ringe abgetragen. Daher lässt sich der Scooter nach längerer Lagerungszeit u. U. schwerer öffnen. Wenn Sie auch den Innenrand der Hülle schmieren, lässt sich der Scooter auch nach längerer Lagerung leichter öffnen. 
Mein Scooter lässt sich nicht bis 100 % aufladen. Wie wird die Akkukapazität ermittelt?
Ein Wert von 100 % wird niemals angezeigt, sondern maximal 99 % (aufgrund des verfügbaren Platzes auf dem Display). Werden nach dem Aufladen 96-99 % angezeigt, Ist alles in Ordnung und ganz normal. 

Hier einige Informationen zur Funktionsweise des Seacraft-Algorithmus zur Ermittlung der Akkukapazität:

Seacraft verwendet einen erweiterten, spannungsbasierten Algorithmus, der die Akkuspannung, den internen Akkuwiderstand und den Ladestrom berücksichtigt.

– Dies ermöglicht die relativ genaue Anzeige des Ladezustands in %, allerdings kann der angezeigte Wert durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden.

– Bei hohen Temperaturen verringert, sich der interne Widerstand der Akkuzellen, bei niedrigen Temperaturen steigt er. Dies lässt sich mit dem Druck in einer Atemluftflasche vergleichen – bei einem warmen Akku wird ein höherer Prozentwert angezeigt, nach dem Abkühlen ist der Wert geringer.

– Der Ladevorgang wird automatisch gestoppt, wenn ein bestimmter Prozentwert erreicht ist. Dies bedeutet, dass der Ladevorgang bei höherer Umgebungstemperatur schneller beendet ist.

– Ein weiterer Faktor ist die Arbeitslast des Scooters. Ist der Akku aufgeladen, kann er Leistung abgeben. Dies führt zu einem Energie- und Spannungsabfall. Wird der Scooter sofort in einer hohen Fahrstufe gestartet, kann die angezeigte Akkukapazität um einige Prozentpunkte abfallen.

Außerdem kommt es auch darauf an, dass in der Scooter-Konfiguration der richtige Akku eingestellt ist. Jeder Akkutyp hat andere Merkmale. Ist der falsche Typ eingestellt, wirkt sich dies auf die Anzeige aus.

FUTURE

Ich habe ein Problem mit der Süßwasser-Trimmung meines Scooters. Die Spitze geht nach oben.
Der Seacraft-Motor befindet sich aufgrund der einzigartigen Konstruktion am hinteren Ende des Scooters. Damit konzentriert sich hier eine große Masse, die zum Erreichen einer neutralen Trimmung ausgeglichen werden muss. Wenn Sie einen Scooter der Serie 2017 besitzen, müssen Sie hierzu ggf. den Akku und die Trimmgewichte bis zum oberen Ende des Axialrohrs verschieben. Wenn Sie beispielsweise eine ENC-Navigationskonsole am Scooter anbringen wollen, können Sie bei uns ein neues Trimmgewichtsystem bestellen, das noch weiter nach vorn verschoben werden kann:

GHOST

Welche Auftriebsreserven haben die Modelle GHOST 1500 und GHOST 2000?
Der GHOST 1500 wird häufig von Videografen und Tauchern gewählt, die viele Zubehörkomponenten am Scooter anbringen, denn im Süßwasser bietet dieses Modell eine Auftriebsreserve von ca. 1200 g. 

Der GHOST 2000 hat trotz maximaler Ausnutzung der Akkukapazität dennoch ca. 200 g Auftrieb im Süßwasser. Im Salzwasser (bei einer Salinität von 38 Promille) bieten beide Modelle jeweils ca. 600 g Auftrieb mehr.

Die Auftriebsreserve definiert, wieviel Gewicht (Abtrieb) am Scooter angebracht werden kann, ohne dass die neutrale Trimmung verloren geht.
Der Akku lässt sich nicht entladen. Nach dem 6. Tauchgang beträgt die Akkukapazität noch immer über 50 %.
Das liegt möglicherweise daran, dass Sie den besten Scooter auf dem Markt besitzen. Keine Sorge, diese Anzeige ist ganz normal. Ziehen Sie einfach das Maskenband nach, und weiter geht’s.
Aktualisiert: 2021-07-19

War dieser Artikel hilfreich?

This site is registered on wpml.org as a development site.