1. Home
  2. FAQ: ENC

FAQ: ENC

Allgemeine Fragen

Die Tasten meiner ENC sind sehr schwergängig.
Das Funktionsprinzip der ENC-Tasten kann für Einsteiger zunächst ungewöhnlich erscheinen.
Wir verwenden speziell für uns entwickelte, piezoelektrische Module, die in eine dicke Polykarbonat-Blende integriert wurden. Die „Gummitasten“ dienen nur der besseren Handhabung (auch mit dicken Handschuhen kann der Taucher erkennen wo sich die Piezo-Module befinden). Die Entwicklung einer nicht-magnetischen Lösung, die in einem Druckbereich entsprechend bis zu 300 m Tiefe funktioniert, ist keine leichte Aufgabe, wenn sie gleichzeitig zuverlässig und einfach sein soll. Wir empfehlen eine „Eingewöhnungsphase“, da sich die Bedienung der ENC sehr wahrscheinlich von der Bedienung anderer Geräte unterscheidet, die Sie bisher verwendet haben.

Während des Tauchens ändert sich der Wasserdruck rund um das Gerät beständig.
Aus diesem Grund reagieren die Tasten nicht auf LANGSAMES Drücken/Loslassen, sondern nur auf SCHNELLE Bedienung. Versuchen Sie daher, die Tasten kurz „anzutippen“, anstatt sie zu drücken. Daher haben wir die Tasten so programmiert, dass sie auf schnelles „Antippen“ und weniger auf „Drücken“ reagieren.
Die Tasten meiner ENC funktionieren nicht.
Im oberen Bereich des Gerät befindet sich eine rote LED (Nr. 3 im der Abbildung unten.
Sie leuchtet auf, wenn eine Taste gedrückt wird.Damit kann die Tastenfunktion geprüft werden:Wenn die LED beim Drücken einer Taste aufleuchtet, funktioniert die Taste.

Lässt sich das Gerät nicht einschalten, obwohl die Tasten funktionieren, ist entweder der Akku entladen, oder die Tasten wurden nicht gleichzeitig gedrückt. 

Wie wird die Akkuladung der ENC ermittelt? Ist dieser Wert genau?
Die aktuelle Akkuladung der ENC wird nicht genau ermittelt, sondern anhand der aktuellen Akkuspannung geschätzt. Diese Methode wird bei vielen akkubetriebenen Produkten angewendet, hat jedoch ihre Grenzen.
Wir verwenden sehr spezielle, kaum magnetische Akkus, bei denen die Implementierung einer genaueren Messmethode nicht möglich ist.
Warum fällt die in % angezeigte Akkuladung ab, obwohl der Akku voll sein sollte?
Wir nutzen zum Aufladen nahezu den maximal zulässigen Ladestrom, um die Ladezeit zu verkürzen. Dies ist hardwareseitig codiert und kann nicht manuell geändert werden.

Während des Aufladens erwärmt sich der integrierte Akku etwas, und seine Spannung steigt dadurch leicht über den realen Wert. Wenn Sie die Verbindung zum Ladegerät trennen und einige Minuten warten, sinkt die Akkutemperatur wieder auf den Normalwert, und die Spannung KANN abfallen, sodass der angezeigte Wert u. U. auf 95 % bis 87 % absinkt.

Diesen Effekt können Sie auch bei Ihrem Mobiltelefon beobachten, sofern er nicht durch geschickte Softwareprogrammierung kaschiert wird, was wir nicht tun.
Woher weiß ich, dass mein Akku in Ordnung ist? 
Die Betriebsdauer der ENC wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst.
Unsere Konsole ist (bei neuem Akku und typischer Nutzung) auf eine Betriebsdauer von 20 Stunden ausgelegt. Wurde das Gerät vollständig aufgeladen (siehe oben) und funktioniert dennoch nicht länger als 10 Stunden (bei aktivierter Aufzeichnung, unter Wasser, bei einer Umgebungstemperatur >= 10 °C), besteht die Möglichkeit, dass ein Problem mit dem Akku vorliegt. C) Es besteht die Möglichkeit, dass im Bereich des Akkus oder im Gerät selbst ein Problem vorliegt.

Beachten Sie auch Folgendes: Gute 5-V-Ladegeräte sind selten. Einige „Aufladeprobleme“ können auch durch das Ladegerät verursacht werden – nicht durch die ENC oder die Elektronik. Wenn wir ein Problem mit dem Ladegerät vermuten, verwenden wir zum Aufladen in der Regel den USB-Anschluss eines Computers und beobachten, ob das Aufladen besser/schneller erfolgt. Allerdings gibt es hierfür keine allgemeingültige Regel. Moderne Computer (vor allem Laptops) weisen einige seltsame „Schutzmechanismen“ auf und könnten annehmen, dass die ENC versucht, zu viel Leistung abzuziehen.Sie müssen es selbst versuchen.Weitere nützliche Hinweise:

-D ie Akkuleistung kann durch lange Lagerung beeinträchtigt sein.Dies ist jedoch durch langes Aufladen umkehrbar.

– Die Ladezustandsanzeige kann mit der Temperatur fallen, vor allem im Bereich von 0-10 °C C-Bereich

– Die Akkukapazität kann nach 300 vollständigen Lade-/Entladezyklen, bzw. 1 Jahr nach dem Herstellungsdatum auf 50 % absinken. Dies ist ein normaler Vorgang, der von vielen anderen Geräteherstellern gern verschwiegen wird. – Der ENC-Akku kann durch den Seacraft-Service leicht ausgetauscht werden.

– Die Akku-Spannungsmessung ist bis auf 3 % genau (gelegentlich auch genauer).Daher kann es vorkommen, dass bei einem vollständig aufgeladenen Akku eine Kapazität von „nur“ 95 % oder 97 % angezeigt wird.Auch dies ist normal.

– Wenn Sie die ENC im direkten Sonnenlicht gelassen haben, sodass sie sich auf 40 °C oder mehr erwärmt hat, KANN es sein, dass Sie sie erst nach dem Abkühlen wieder aufladen können (interne Schutzschaltung).
Ich habe ein Problem mit dem Herstellen einer Bluetooth-Verbindung zu meiner ENC.
Wenn Sie das im ENC-Handbuch beschriebene Verfahren sorgfältig ausgeführt haben und dennoch ein Problem mit der Bluetooth-Verbindung auftritt, können Sie wie folgt vorgehen:

1. Versuchen Sie, die WLAN-Verbindung Ihres PCs/Android-Geräts auszuschalten, bevor Sie die ENC-Firmware aktualisieren. WLAN hat eine ähnliche Betriebsfrequenz (2,4 GHz) und kann eine Bluetooth-Verbindung beeinträchtigen.

2. Platzieren Sie den PC/das Android-Gerät wie in der folgenden Abbildung gezeigt neben der ENC. Diese Position hat sich aufgrund des Aluminiumgehäuses und der Lage des Bluetooth-Moduls als optimal für die Datenübertragung erwiesen. Teilen Sie unserem Support nach Möglichkeit das Modell und die Android-Version Ihres Mobilgeräts mit.

3. Beobachten Sie während der Aktualisierung die Seacraft-Anwendung auf Ihrem Android-Gerät. Ungefähr in der Bildschirmmitte sehen Sie die Anzeige „Verarbeitung xxx von 2048„. Der Wert xxx sollte sich von 1 bis 2048 (Beispiel) erhöhen. Bleibt der Zähler stehen, liegt ein Problem mit der Datenübertragung vor (teilen Sie uns dies mit).

4. Sie können auch eine andere Option ausprobieren, aber nur, wenn Sie bisher keinen Erfolg hatten. Legen Sie Ihr Android-Gerät zur Seite. Starten Sie auf Ihrer ENC die Funktion „Send data“. Drpcken Sie dann in schneller Folge die obere Taste der ENC (mindestens 5 Mal). Der Bildschirm erlischt, und die rote LED an der ENC blinkt einige Male. Danach wechselt die ENC zum Hauptbildschirm. Bei neueren Geräten (Modelle aus 2019 oder 2020) sehen Sie bei diesem Vorgang die Meldung „Wait” in. der Bildschirmmitte. Diese (verborgene) Funktion ermöglicht das Zurücksetzen des Senders in der ENC.Möglicherweise müssen Sie diese Prozedur wiederholen, wenn sie beim ersten Mal nicht erfolgreich war.
Ich habe Probleme mit der Ermittlung der GPS-Position.
Wenn Ihre ENC keine GPS-Position ermitteln kann, gehen Sie wie folgt vor:

– Deaktivieren Sie die Option ‚Auto-OFF‘ in der Konfiguration (siehe Benutzerhandbuch).
Stellen Sie sicher, dass der ENC-Akku zu mindestens 50 % aufgeladen ist.

– Begeben Sie sich mit der ENC ins Freie (mit ausreichend Abstand zu Gebäuden, Bäumen, Objekten aus Metall…)

– Schalten Sie die ENC ein, richten Sie den Bildschirm zum Himmel aus, und warten Sie 5 Minuten.

– Wenn Sie nach 5 Minuten noch keine GPS-Anzeige auf dem ENC-Bildschirm sehen (GPS-Symbol in Grün oder Gelb), ist der interne GPS-Empfänger möglicherweise defekt. Wenden Sie sich an unseren Support, um die weitere Vorgehensweise zu

ACHTUNG – Bei schlechtem Wetter (tiefhängende, dunkle Wolken am Himmel), müssen Sie ggf. sogar 10 Minuten warten. Nach dem ersten GPS-Abgleich wird die nachfolgende Positionsermittlung für mindestens 3 Tage schneller/einfacher werden, bis Sie sich an einen anderen Standort bewegen. Dies ist bei GPS-Systemen normal.
Meine ENC lässt sich nicht einschalten.
Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie die ENC nicht einschalten können:
Drücken Sie einige Male die untere, dann die obere Taste. Achten Sie dabei auf den kleinen Kreis oberhalb des ENC-Bildschirms, in dem sich eine rote LED befindet. Ist die ENC ausgeschaltet, sollte diese LED bei jedem Tastendruck aufleuchten. Ist die ENC ausgeschaltet, sollte diese LED bei jedem Tastendruck aufleuchten. Ist dies der Fall, sind die Tasten in Ordnung, der Akku verfügt über eine gewisse Kapazität, und die Elektronik funktioniert).

Natürlich sollte sich die ENC beim gleichzeitigen Drücken beider Tasten einschalten.
Leuchtet die LED beim Drücken einer Taste nicht auf, ist möglicherweise ein Piezo-Element oder ein Anschluss defekt. Leuchtet die rote LED gar nicht auf, ist möglicherweise der Akku entladen. Ein gleichzeitiger Ausfall beider Tasten ist bisher noch nicht vorgekommen.

Der Akku verfügt über einen eigenen, unabhängigen Entladeschutz. Die ENC benötigt im ausgeschalteten Zustand sehr wenig Strom.Versorgt werden nur die interne Uhr, der Eintauchsensor (zur automatischen Aktivierung), der Umgebungsdrucksensor und ein Paar andere Funktionen.

Bleibt die ENC längere Zeit ausgeschaltet (z. B. für drei Monate oder länger), wird der Akku u. U. vollständig entladen und muss wieder aufgeladen werden.

Ein weiterer Rat:Stellen Sie sicher, dass die ENC ausgeschaltet ist, und lassen Sie diese mindestens 5 Minuten lang liegen.
Schließen Sie das Ladekabel an die ENC an (während das andere Ende des Kabels nicht verbunden ist).
Verbinden Sie dann das andere Ende des Kabels z. B. mit dem USB-Anschluss eines PCs. Warten Sie 10 Minuten, auch wenn der ENC-Bildschirm dunkel bleibt. Die ENC-Konsole sollte sich zumindest für einen Augenblick einschalten. Unterbrechen Sie die Stromversorgung mindestens 20 Minuten lang nicht. War der Akku zuvor entladen, wird das Gerät ggf. nicht sofort eingeschaltet (aufgrund der Verzögerung durch die Akkuprüfung). Beim Einschalten kann auch ein Blinken auftreten, oder das Gerät wird mehrfach neu gestartet. Dies ist nach einem vollständigen Entladen normal.

Lässt sich das Gerät auch während des Aufladens nicht einschalten, liegt möglicherweise ein Wassereinbruch vor. Lassen Sie die ENC mit dem Bildschirm nach unten 2-3 Stunden an einem kühlen Ort liegen. Prüfen Sie dann, ob Sie im Bereich des Bildschirms und der transparenten Abdeckung Kondensation oder Wassertropfen sehen. In diesem Fall liegt ein Wassereinbruch vor, und das Gerät kann nicht eingeschaltet werden. ACHTUNG – Wenn der Bildschirm blinkt und das Gerät länger als 15 Minuten immer wieder neu gestartet wird, ist möglicherweise der Akku defekt.Wenden Sie sich in diesem Fall an unseren Support.
Wie wollte ich Vorgehen, wenn ich die ENC längere Zeit nicht benötige? 
Spülen Sie die ENC mit Süßwasser, und lassen Sie diese trocknen.
Bei längerer Lagerung müssen Sie bis auf das Risiko einer Tiefentladung nichts weiter beachten.

Der ENC-Akku verfügt über einen eigenen, unabhängigen Entladeschutz.
Die ENC benötigt im ausgeschalteten Zustand sehr wenig Strom.Versorgt werden nur die interne Uhr, der Eintauchsensor (zur automatischen Aktivierung), der Umgebungsdrucksensor und ein Paar andere Funktionen.

Bleibt die ENC längere Zeit ausgeschaltet (z. B. für drei Monate oder länger), wird der Akku u. U. vollständig entladen und muss wieder aufgeladen werden.
Überprüfen Sie das Gerät daher regelmäßig (alle 3 Monate) und laden Sie es zu 80-90 % auf.

Wurde der Akku tiefentladen und das interne Schutzsystem ausgelöst, Müssen Sie die ENC 3-4 h an ein Ladegerät anschließen.
Nach 10-20 min sollte sich das Gerät einschalten und normal aufgeladen werden. Stellen Sie zuvor sicher, dass kein Wassereinbruch vorliegt.
Ich habe meine ENC vollständig aufgeladen, aber nun wird eine wesentlich geringere Kapazität angezeigt.
Nach dem Aufladen der ENC, wird der Akku sehr langsam wieder entladen (z. B. durch automatische Ermittlung des Umgebungsdrucks). Im Verlauf einer Woche kommen so nur wenige Prozent zusammen. Beachten Sie, dass die Prozentanzeige nur der Information dient.Sollten Sie jedoch eine erhebliche Entladung feststellen, beachten Sie Folgendes:

– Nach einer Erschütterung oder einem Stoß (z. B. während des Transports) kann sich die ENC von allein einschalten.

– Sofern die Funktion ‚Auto OFF‘ nicht aktiv ist, kann auf diese Weise die gesamte Akkukapazität aufgebraucht werden.

– Auch wenn die Funktion ‚Auto OFF‘ aktiv ist, kann die Akkukapazität durch wiederholtes Einschalten verringert werden.

Beachten Sie diese Punkte beim Transport der Konsole. Dieses Verhalten lässt sich aktuell nicht vermeiden, wenn die gute Funktion der Piezo-Tasten sichergestellt werden soll.
Meine ENC lässt sich nach einem Software-Update nicht einschalten.
Sofern Sie die ENC nach einem Update nicht wieder einschalten können und alle im ENC-Benutzerhandbuch genannten Bedingungen erfüllt sind, können Sie wie Folgt vorgehen:

– Verbinden Sie das Ladekabel mit der Konsole, ohne dass dieses an eine Stromquelle angeschlossen ist.

– Lassen Sie die ENC mindestens 3 h (optimaler Weise 8-12 h über Nacht) an einem kühlen Ort und außerhalb des direkten Sonnenlichts mit angeschlossenem Kabel liegen.

– Verbinden Sie das Kabel mit einer Stromquelle, ohne dabei die Konsole zu bewegen oder eine der Tasten zu drücken. Wenn der Bildschirm jetzt nicht aufleuchtet, liegt möglicherweise ein anderes Problem vor.Wenden Sie sich in diesem Fall an den Seacraft-Service.
Wie konnte meine ENC in nur 15 Minuten von ca. 15 % auf 100 % aufgeladen werden?
Die Ermittlung des Ladezustands erfolgt durch Messen der Spannung an den Akkuklemmen. Da wir sehr spezifische Akkus mit einer geringen magnetischen Signatur verwenden, weicht ihr Verhalten u. U. von dem eines standardmäßigen Li-Ionen-Akkus ab.
Wurde die ENC längere Zeit (z. B. für 1-2 Monate) nicht verwendet, können folgende harmlose Symptome auftreten, die direkt auf die Eigenschaften des Akkus zurückzuführen sind:

– Die Konsole lässt sich erst einschalten, wenn Sie für eine Minute mit dem Ladegerät verbunden wird. 

– Ein erheblicher Spannungsanstieg an den Akkuklemmen beim Aufladen

– Tatsächlich wurde der Akku nicht entladen (da nicht die gesamte Energie entnommen wurde), sondern nur die Spannung an den Klemmen ist gefallen.Beim Aufladen steigt diese sofort wieder. 
Die Lösung besteht darin, die Konsole 2-3 h mit dem Ladegerät verbunden zu lassen. Selbst, wenn 100 % angezeigt werden, warten wir diese Zeit ab. Der Akku wird so vollständig aufgeladen und zeigt einige Wochen lang keine unnormalen Spitzen oder Verluste mehr.
Ich habe wertvolle Daten in der Konsole gespeichert, und nun gab es einen Wassereinbruch, oder die Konsole wurde beschädigt.
Wenn die auf der ENC gespeicherten Daten schnell wiederhergestellt werden müssen – aufgrund eines Wassereinbruchs (längerer Wasserkontakt kann das Gerät komplett zerstören) oder eines anderen Problems – gibt es eine einfache Lösung. Die ENC-Daten werden auf einer SD-Speicherkarte angelegt. Ist ein erhebliches Problem aufgetreten, können Sie die ENC öffnen – allerdings stimmen Sie in diesem Fall zu, dass die Gewährleistung erlischt. Sind Sie damit einverstanden, lösen Sie die Schrauben am Rand des Bildschirms, um auf das Geräteinnere zuzugreifen. Auf diese Weise können Sie die Speicherkarte entnehmen und sichern.Alle Daten werden von der ENC im nativen Format gespeichert, das mit der ENC-Software eingelesen werden kann.

Wenden Sie sich im Zweifelsfall an uns.
Was geschieht bei der Datenlöschung und beim Wiederherstellen der Werkseinstellungen?
Mit der Option „Clear data“ wird Folgendes gelöscht:

– Alle Tauchgangsaufzeichnungen (Routen)
– Alle zu den Routen gespeicherten GPS-Daten
– Diese Daten werden stets in einer separaten Datei abgelegt.
– Zieleinstellungen (Azimuth und Entfernung in der ENC3, alle Ziel-Missionseinstellungen in der ENC3M).

Nach der Datenlöschung sind folgende Elemente unverändert:
– Alle Benutzereinstellungen (Helligkeit, Auto-REC, Auto-OFF, Sensorkalibrieriung etc.)
– Aktuelle, vorherige und werkseitige Kompasseinstellung, sowie einige Daten auf die der Benutzer keinen Zugriff hat

– Alle Fehlerprotokolle
– Alle Protokolle zur detaillierten Kompasskalibrierung
– Die letzte Firmware-Aktualisierungsdatei, falls die ENC zum Service geschickt oder verliehen werden soll
– Wenn man also die Position einer Schatzkiste nicht verraten möchte, ist die Option „Clear Data“ die richtige Wahl.

Es existiert jedoch auch die Option „Factory reset“.
Diese Option geht radikaler vor und löscht auch alle Benutzereinstlellungen, sowie die Kompasskalibrierung, indem sie die werkseitigen Einstellungen wiederherstellt.
Verwenden Sie diese Option nur dann, wenn Sie der Ansicht sind, dass der interne Speicher durcheinandergeraten ist.

ENC3

Ich habe ein Problem mit der USB-Verbindung.
Eine USB-Verbindung ist nur mit der ENC3 möglich.
Die Datenübertragung erfolgt nur dann, wenn die ENC in den Modus „Send data” versetzt wird, BEVOR eine Verbindung zum PC hergestellt wird. Gehen Sie wie folgt vor, wenn Die Datenübertragung beim herstellen der Verbindung zum PC fehlschlägt:

– Führen Sie unter Windows den „Geräte-Manager” aus.

– Stellen Sie sicher, dass keine „unbekannten Geräte” angezeigt werden, wenn die ENC nicht verbunden ist (installieren Sie die erforderlichen Treiber). Unbekannte Geräte können die Kommunikation auf unvorhersehbare Weise beeinträchtigen.

– Versetzen Sie die ENC in den Kommunikationsmodus (Menü → Setup → Send data…). Schließen Sie dann das Ladekabel an die Konsole an, und stecken Sie den USB-Stecker in den PC-Anschuss ein.

– Wechseln Sie zum „Geräte-Manager”, und prüfen Sie, ob noch ein „unbekanntes Gerät“ angezeigt wird (dies sollte nicht der Fall sein). Sofern ein „unbekanntes Gerät“ beim Verbinden der ENC mit dem PC angezeigt wird, unterbrechen Sie die Verbindung (ohne den Modus „Send data“ der ENC zu ändern), und stellen Sie die Verbindung wieder her. Wenn weiterhin ein „unbekanntes Gerät“ im „Geräte-Manager“ angezeigt wird: 

– Verwenden Sie nach Möglichkeit einen anderen USB-Anschluss. Trennen Sie (vorübergehend) die Verbindung zu anderen USB-Geräten. Haben diese Maßnahmen keinen Erfolg, installieren Sie die von unserem Support-Team bereitgestellten Treiber.

Wenn auch dies keinen Erfolg hat, ist möglicherweise das USB-Kabel ungeeignet oder defekt (Kabelbruch).
Ich habe vergessen, einen Sensor anzuschließen. Nun ist der Anschluss an der ENC3 voller Wasser.
Der Anschluss der ENC3 ist so konstruiert, dass bis zu einem Umgebungsdruck von 2-3 bar kein Wasser eindringen kann. Sollte dieser Bereich Wasserkontakt gehabt haben, versuchen Sie, das überschüssige Wasser schnellstmöglich auszublasen. Spülen Sie dann den Bereich mit sauberem, destilliertem Wasser – vor allem bei Salzwasserkontakt. In den meisten Fällen wird dies Korrosion an den Kontaktstiften vermeiden. Sollten Sie Schäden an den Kontaktstiften bemerken, kontaktieren Sie uns.
Beheben von Fehlern bei einer Verbindung über den COM-Port
Verfügt der Computer über einen weiteren COM-Port (jener, der beim Trennen der Verbindung zur ENC nicht ausgeblendet wird), kann dieser die Kommunikation zwischen der ENC und der Seacraft-Anwendung blockieren. Dieser Fall kommt nicht sehr häufig vor, aber wenn der Treiber korrekt installiert wurde (keine gelben oder roten Hinweise im Geräte-Manager) und dennoch ein Kommunikationsproblem auftritt, prüfen Sie dies zuerst.
So können Sie das Problem beheben:

– Trennen Sie die Verbindung zwischen der ENC3 und dem PC.

– Öffnen Sie den Geräte-Manger, und prüfen Sie, ein Gerät unter „Serieller Anschluss (COM und LPT)“ angezeigt wird (die Bezeichnung kann variieren).

– Sofern serielle Geräte am COM-Port vorhanden sind, deaktivieren Sie diese vorübergehend (klicken Sie mit der rechten Maustaste, um das entsprechende Menü anzuzeigen).

– Stellen Sie dann die Verbindung zur ENC3 her – dies sollte problemlos möglich sein.

– Trennen Sie die Verbindung zur ENC3, und aktivieren Sie das zuvor deaktivierte Gerät erneut im Geräte-Manager, sofern es benötigt wird.

ENC2

Meine ENC2 lässt sich nicht aufladen.
Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie die ENC2 nicht aufladen können:

– Schalten Sie die ENC2 aus.

– Stellen Sie sicher, dass der Kabelstecker und der Anschluss sauber, nicht korrodiert und frei von Fremdkörpern sind.

– Verbinden Sie das Ladekabel zuerst mit der ENC2. – Stellen Sie sicher, dass das Kabel komplett eingesteckt wurde.

– Verbinden Sie dann das andere Ende des Kabels z. B. mit dem USB-Anschluss eines PCs oder mit einem Ladegerät.
Beobachten Sie, ob die ENC2 automatisch eingeschaltet wird. Falls nicht, ist möglicherweise entweder das Kabel oder die Stromquelle defekt.

– Dauert das Aufladen sehr lange, drehen Sie den Stecker des Ladekabels in der ENC2 während des Aufladevorgangs einige Male um 45 Grad nach links (gegen den Uhrzeigersinn) oder nach rechts (im Uhrzeigersinn). Wenn dies Abhilfe schafft, ist möglicherweise das Ladekabel oder der Ladeanschluss der ENC2 abgenutzt und muss durch unseren Service überprüft werden.
Meine ENC2 lässt sich nur für kurze Zeit nutzen (obwohl sie über Nacht komplett aufgeladen wurde).
Bei er ENC2 kann es vorkommen, dass das Ladekabel keinen guten Kontakt herstellt oder dass sich der Stecker abnutzt. Aus diesem Grund haben wir den Anschluss bei der ENC3 geändert, obwohl der neue Stecker ca. achtmal teurer ist.
Bei einem schlechten Kontakt ist der Ladestrom sehr gering. Die Lade-LED leuchtet aber die Akkuspannung bleibt nahezu konstant.

Sie können dies mithilfe eines so genannten „USB-Lademonitors“ überprüfen. Beachten Sie die folgende Abbildung:

Hier sehen Sie eine sehr alte ENC2 mit schwachem und „trägem“ Akku.
Der Bildschirm zeigt „vollständig aufgeladen“ (abweichende Firmware) an, was auf eine Akkuspannung von mindestens 4,1 V hinweist. Sie sehen, dass der Ladestrom noch immer hoch ist (0,49 A).

Dies ist die einfachste Methode zur Diagnose von Ladeproblemen: Schließen Sie den USB-Lademonitor an, und überprüfen Sie die Spannung (muss größer oder gleich 5,0 V sein). Prüfen Sie dann die Stromstärke (maximal 1,1 A, der Akku ist voll geladen, wenn die Stromstärke unter 0,2 A fällt). Wenn Sie die ENC2 aufladen und die Stromstärke nie unter 0,5 A sinkt, stimmt etwas nicht (es liegt möglicherweise ein Problem mit dem Kabel, dem Ladegerät oder dem ENC2-Akku vor).

Wenn Sie die ENC2 länger als eine Stunde aufladen und die Stromstärke nach wie vor hoch ist (> 0,5 A), ist der Akku ggf. defekt.

Aktualisiert: 2022-03-10

War dieser Artikel hilfreich?

This site is registered on wpml.org as a development site.